Raiffeisen Rating App Header

Prototyp einer Rating-App für die Raiffeisen Bank

Ing. Bartosz Stankiewicz MSc 23. Januar 2017

Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien mit 50 Geschäftsstellen, 1.200 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 29,5 Mio. EUR (Geschäftsdaten 2014) ist ein Spitzeninstitut mit hohen Ansprüchen an die Qualität ihrer Produkte.

Das Ziel war eine App für Kundenbetreuer in den Raiffeisenbank-Filialen zu entwickeln, damit sie in der Lage sind, in kürzester Zeit dem Kunden die Konditionen für einen Kredit zu berechnen. Der nächste Schritt wäre es, dem Kunden diese App selber in die Hand zu geben, um die eigene Bonität für Kredite feststellen zu können.

Raiffeisen Rating App Vorgehensweise

Bei abteilungsübergreifender und vorbildlicher Teamarbeit wurde innerhalb von zwei Monaten erfolgreich der Prototyp einer Rating-App zur Bonitätsprüfung entwickelt.

Die App ist sowohl für Android- als auch für iPhone-Entgeräte zugänglich und wurde als Business-App inHouse über einen invidual-Server zum Testen zur Verfügung gestellt.

Im Laufe der Entwicklung konnten Änderungen (Change Requests) ohne viel Aufwand hinzugefügt werden.

“Erst wenn die App getestet werden kann, erkennt man verdeckte Anforderungen oder kommt auf neue Ideen, deshalb ist ein Prototyp unverzichtbar auf dem Weg zu einem finalen und erfolgreichen Endprodukt.”

Nach der erfolgreichen Finalisierung des Prototypen konnte die eigene Multimedia-Abteilung das Projekt übernehmen und es weiter entwickeln.

Technische Umsetzung

Die schnelle Entwicklung der App konnte besonders gut durch den Einsatz von Webtechnologien gewährleistet werden. Hier wurde auf das Ionic-Framework gesetzt, welches hochwertige UI-Komponenten bietet. Diese Komponenten fühlen sich sowohl auf Android als auch auf iOS “native” an. Weiters sind sie bereits auch auf den diversen Betriebssystemversionen ausführlich getestet. Dabei gibt es ein erfolgreiches Zusammenspiel von Ionic, AngularJS und ngCordova.

Durch den Einsatz von oAuth2 konnte ein sicherer Zugriff auf Bestandsdaten gewährleistet werden. Die Sicherheit der Daten war ebenfalls ein zentraler Punkt, den es bei dier Umsetzung zu berücksichtigen galt.